bg-clear

Datenschutzbeauftragter – International

Passgenaue Lösungen im weltweiten Kontext

Datenschutz im internationalen Kontext

Das Bundesdatenschutzgesetz regelt in § 4b, dass personenbezogene Daten nur unter bestimmten Voraussetzungen in das EU-Ausland übermittelt werden dürfen. Deshalb sind Datentransfers in sogenannte Drittstaaten (u.a. USA, China, Indien) aus datenschutzrechtlicher Sicht besonders kritisch.

Wenn Daten im Ausland verarbeitet werden, kann dies für Unternehmen datenschutzrechtlich von Bedeutung sein, z.B. in den Bereichen Personalmanagement, Recruiting, Kundendatenmanagement oder bei IT-Services. Wir unterstützen Sie dabei, ein Datenschutzniveau zu etablieren, das gleichzeitig Ihre internationalen Interessen mit berücksichtigt.

Ein externer Datenschutzbeauftragter erstellt für Sie die erforderlichen Dokumente, kommuniziert mit den Aufsichtsbehörden und begleitet Sie während des gesamten Prozesses sowie bei der Umsetzung im Unternehmen oder Konzern. Sie profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung mit international agierenden Kunden unterschiedlicher Branchen.

Wichtige Leistungsbereiche

Zu den Möglichkeiten, Datenübermittlungen in Nicht-EU-Staaten rechtlich abzusichern, gehören u.a. der Abschluss von EU-Standardverträgen und die Einführung von Binding Corporate Rules, welche für Übermittlungen außerhalb der EU nötig sind.

intersoft consulting services unterstützt Sie u.a. bei:

  • Binding Corporate Rules: Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden, Begleitung der Einführung und Umsetzung im Konzern
  • Auftragsdatenverarbeitung im EU-Ausland: Erstellung der erforderlichen Verträge, Kommunikation mit externen Dienstleistern
  • Erstellung und Aktualisierung von EU-Standardverträgen
  • Beratung im europäischen Datenschutzrecht: Durch unsere Zusammenarbeit mit Datenschutzexperten im Ausland sichern wir Ihnen eine europaweite datenschutzkonforme Ausrichtung