bg-clear

Datenschutz-Grundverordnung – Verbraucherrechte

Auskunft - Widerspruch - Information - Einwilligung

Überprüfung bestehender Geschäftsprozesse und Erstellung von Datenschutz-Dokumenten

Die DSGVO stellt Unternehmen vor große Herausforderungen, denn die Anforderungen und Pflichten im Umgang mit personenbezogenen Daten werden verschärft.

Zwar bleibt die Einwilligung der Betroffenen weiterhin ein relevanter Erlaubnistatbestand für die Datenverarbeitung, jedoch werden sie erhöhte Anforderungen an deren Wirksamkeit gestellt. Das betrifft viele Unternehmensbereiche, von der Gestaltung einer Einwilligungserklärung als Bestandteil von Allgemeinen Geschäftsbedingungen bis hin zu Gewinnspielen im Rahmen von Werbeeinwilligungen. Insbesondere ist auch dem erweiterten Kopplungsverbot Beachtung zu schenken.

Neue Rechte für Verbraucher – neue Pflichten für Unternehmen

In vielen Bereichen bestehen erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten. Unternehmen müssen in Streitfällen beweisen, dass sie die Anforderungen der DSGVO umgesetzt haben.

Anpassungsbedarf besteht ebenfalls bei den Informations- und Auskunftspflichten. Der Verantwortliche hat die umfassende Pflicht, die betroffene Person in nachvollziehbarer Weise über Umfang und Zweck einer Datenverarbeitung zu informieren.

Widerspruchsrechte finden sich in der Datenschutz-Grundverordnung in vielen Bereichen wieder und sind von besonderer Relevanz bei Werbemaßnahmen. Dabei sind insbesondere Anforderungen an die konkrete Gestaltung zu berücksichtigen.

Bewährte Beratung schützt Sie und Ihre Kunden

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung achten müssen und welche Fallstricke zu vermeiden sind. Unsere spezialisierten Berater unterstützen Sie bei der Anpassung bisheriger Datenschutzdokumente an die neuen rechtlichen Bedingungen.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige und branchenübergreifende Erfahrung bei der Beratung zu den Rechten von Verbrauchern und anderen Betroffenen.

Wichtige Leistungsbereiche

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

  • Erstellen von Einwilligungserklärungen
  • Beratung im Umgang mit Auskunfts- und Informationspflichten
  • Einführung von Prozessen für den Umgang mit Anfragen und für die Wahrung der Betroffenenrechte
  • Beratung bei der Gestaltung von Werbeeinwilligungen
  • Unterstützung bei den Dokumentations- und Nachweispflichten
  • Anpassungen der Datenschutzerklärungen