Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Weiter zum Inhalt

Präventive IT-Forensik

Wir bieten Ihnen technische und organisatorische Maßnahmen, um bestens auf einen IT‑Vorfall vorbereitet zu sein.

Ihre Vorteile

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen einer Zusammenarbeit.

  • Forensic Readiness

    Mit uns schaffen Sie alle organisatorischen und technischen Voraussetzungen, um vollumfänglich auf einen IT‑Notfall im Unternehmen vorbereitet zu sein.

  • Individuelle Lösungen

    Wir führen eine IST-Analyse Ihrer IT-Infrastruktur durch und passen daraufhin unsere Maßnahmen optimal an Ihre IT-Umgebung an. Dabei sind wir sehr erfahren und praxisbezogen.

  • Schulungen, Trainings, Workshops

    Neben unseren individuellen Rahmenverträgen bieten wir einzeln oder als Paket buchbare Präventionsmaßnahmen zur Vorbereitung auf den Ernstfall an.

Emergency-Pläne und individuelle Maßnahmen

IST‑Analyse Ihrer IT‑Infrastruktur

Bevor Sie entscheiden, welche präventiven Maßnahmen die richtigen für Ihr Unternehmen sind, empfiehlt sich eine Bestandsaufnahme Ihrer vorhandenen IT. Der Workshop „IST‑Analyse Ihrer IT‑Infrastruktur“ gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre IT‑Infrastruktur von uns begutachten zu lassen, um zu prüfen, ob ausreichend Vorkehrungen im Falle eines IT‑Sicherheitsvorfalls getroffen wurden. Hierbei wird durch uns geprüft, welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden, um IT‑Sicherheitsvorfälle frühzeitig zu erkennen, schnellstmöglich zu reagieren und eine adäquate Spurenlage für nachfolgende Untersuchungen vorliegen zu haben. Damit Sie für den Fall der Fälle gut aufgestellt sind, können unter anderem Aspekte wie Ihr Rollen- und Benutzerkonzept, Backupstrategien, das Log Niveau oder die Konfiguration Ihrer Firewall in Augenschein genommen werden.

Die individuelle Überprüfung kann sich auf Ihre gesamte IT oder nur einen ausgewählten Teil dieser beziehen. Anhand der Ergebnisse dieser IST‑Analyse können wir Ihnen individuelle Maßnahmen und Emergency-Pläne empfehlen. Die IST-Analyse ist auch in Form eines Auftaktworkshops in den folgenden Emergency-Plänen enthalten.

Emergency-Pläne mit unterschiedlichen Leistungen

Die präventive IT‑Forensik ist Teil unseres Leistungsfeldes in der IT‑Forensik. Wir bieten hier Dienstleistungsverträge an, mit denen Sie sich bestmöglich und vorsorglich auf den IT‑Ernstfall im Unternehmen vorbereiten. Wir unterscheiden in unseren Rahmenverträgen drei buchbare Emergency‑Pläne: Basis, Standard und Premium. Diese differenzieren in ihrem Umfang der IT‑forensischen Erreichbarkeit, Inklusivstunden im Incident‑Response‑Fall und Workshop‑Angeboten. Die drei buchbaren Pläne lassen sich individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen und erweitern.

Präventive IT-Forensik – Emergency Plan
 
Emergency-Plan Basis
Der Emergency‑Plan Basis beinhaltet einen Workshop zum Kennenlernen Ihrer IT‑Infrastruktur, die Aufnahme der wichtigsten Daten durch eine ausführliche Dokumentation mit regelmäßiger Aktualisierung dieser sowie im Falle eines IT‑Notfalls eine Telefonberatung durch einen IT‑Forensiker im Rahmen des qualifizierten Rückrufs. Hier steht ein IT‑Forensiker der intersoft consulting dem Auftraggeber für insgesamt 120 Minuten im Monat für IT‑forensische Fallfragen zur Verfügung. Dabei gelten nach Eingang des Anrufs vom Auftraggeber die Erreichbarkeiten und Reaktionszeiten.

Emergency-Plan Standard
Der Plan Standard beinhaltet alle genannten Leistungen aus dem Emergency‑Plan Basis. Zusätzlich zu diesen Leistungen beinhaltet der Emergency‑Plan Standard 2 Personentage im Quartal für IT‑forensische Unterstützungsleistungen und den einmaligen Workshop zu „Grundlagen IT‑Forensik & Erste Hilfe“. Dieser nimmt einen Umfang von 4 Stunden ein. Beim Emergency‑Plan Standard steht ein IT‑Forensiker der intersoft consulting dem Auftraggeber im Rahmen eines qualifizierten Rückrufs für insgesamt 240 Minuten im Monat für IT‑forensische Fallfragen zur Verfügung. Beim Emergency‑Plan Standard sind verbesserte Erreichbarkeiten und verkürzte Reaktionszeiten inkludiert.

Emergency-Plan Premium
Dieser Plan beinhaltet alle genannten Leistungen der Emergency‑Pläne Basis und Standard, inklusives des Workshops zu „Grundlagen IT‑Forensik & Erste Hilfe“. Der Emergency‑Plan Premium ergänzt außerdem alle Inklusivleistungen der beiden vorangestellten Pläne um 2 weitere Personentage im Quartal für IT‑forensische Unterstützungsleistungen. Ebenfalls beinhaltet er ein Training für den Krisenstab, welches für eine Dauer von 6 Stunden vorgesehen ist. Hinzu kommt eine Auswahl zwischen einem Workshop zum Thema „Incident Response“, oder „Grundlagen IT‑Forensik für Administratoren“, ebenfalls über 6 Stunden. Als weitere Inklusivleistung beinhaltet der Plan eine vierstündige Schulung zum Thema „Awareness“. Der qualifizierte Rückruf durch einen IT‑Forensiker der intersoft consulting steht dem Auftraggeber für insgesamt 360 Minuten im Monat für IT‑forensische Fallfragen zur Verfügung. Beim Emergency‑Plan Premium gelten noch mal verbesserte Erreichbarkeiten und verkürzte Reaktionszeiten als in den vorangegangenen Plänen. In diesem Plan können auch individuelle Erreichbarkeiten definiert werden.

Gerne erstellen wir auf Anfrage auch ein individuelles Angebot an präventiven Maßnahmen für Ihre individuelle IT‑Struktur. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Erste‑Hilfe‑Teams in Ihrem Unternehmen.

Individuell buchbare Schulungen und Workshops

Neben den Rahmenverträgen Basis, Standard und Premium können ganz individuell auf Sie zugeschnittene präventive Leistungen zur Vorbereitung auf den Ernstfall gebucht werden. Hierunter fällt auch die IT‑Schwachstellenanalyse als optional buchbare Leistung der präventiven IT‑Forensik.

Grundlagen-Workshops
In unseren Grundlagenworkshops, wie beispielsweise „Grundlagen IT‑Forensik & Erste Hilfe“, werden grundsätzliche organisatorische und technische Details besprochen und unter anderem Fragen wie „Was ist überhaupt IT‑Forensik?“, “Was kann IT‑Forensik und warum ist sie so wichtig?“ und „Wann benötigt mein Unternehmen IT‑forensische Unterstützungsleistungen und wie sehen diese aus?“ beantwortet.

Fachspezifische Schulungen und Trainings
Bei unseren tiefergehenden Schulungen und Trainings geht es um fachspezifische Inhalte, wie beispielsweise Incident‑Response‑Trainings zum Verhalten im IT‑Sicherheitsnotfall, Krisenstabs- und Awarenesstrainings, aber auch themenbezogene Bootcamps, die mit unserem Team durchgeführt werden können.

“Hands-on”-Workshop für IT‑Administratoren
Diese Form der Workshops bietet Administratoren die Möglichkeit, IT‑Sicherheitsvorfälle in einem simulierten Szenario zu trainieren. Die Schwerpunkte können dabei unter anderem auf die Konfiguration der Systeme, Incident‑Response‑Training oder ersten forensischen Analysen zur Selbstdurchführung gelegt werden.

Gerne erstellen wir auf Anfrage auch ein individuelles Angebot an präventiven Maßnahmen für Ihre individuelle IT‑Struktur. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Erste‑Hilfe‑Teams in Ihrem Unternehmen.

So können wir Sie in der präventiven IT-Forensik unterstützen

  • Trainings zu Erstmaßnahmen sowie Erstellung von Notfall- und Incident‑Response‑Plänen
  • IST‑Analyse der IT‑Infrastruktur
  • Optimierung Ihrer Organisation für einen IT‑Sicherheitsvorfall
  • Entwicklung eines Notfallkonzeptes
  • Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses für das sachgemäße Verhalten im Notfall
  • Rahmenverträge, die eine unmittelbare Unterstützung im Notfall garantieren
Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Mit uns sind Sie bestens auf einen IT‑Sicherheitsvorfall vorbereitet. Hier unverbindlich anfragen

Unser Ablauf

  • Bedarf ermitteln

    Nach dem Eingang Ihrer Anfrage setzen wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um den konkreten Bedarf im Bereich präventiver IT‑Forensik abzustimmen. Dabei gehen wir bestmöglich auf Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen ein. Auch außerhalb unserer Geschäftszeiten können Sie per E‑Mail jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

  • Angebot

    Auf Basis der ersten Bedarfsermittlung erstellen wir für Sie zeitnah ein Angebot für einen Rahmenvertrag. Außerdem bieten wir einen ersten Kennenlerntermin bei Ihnen vor Ort im Unternehmen an. Dabei stellen wir Ihnen die intersoft consulting services AG, unser Team sowie unser Angebot persönlich vor und können dieses gemeinsam final abstimmen.

  • Individueller Rahmenvertrag

    Wenn wir Sie von uns und unserer Vorgehensweise im Bereich der präventiven IT‑Forensik überzeugen konnten, erhalten Sie als Grundlage für unsere Zusammenarbeit einen Vertragsentwurf. Dieser kann selbstverständlich an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Sobald der Vertrag geschlossen ist, beginnen wir bei einem Kick‑off‑Meeting mit der Dokumentation Ihrer IT‑Infrastruktur.

  • Leistung abrufen

    Anschließend können Sie mit uns Termine für die Workshops und die monatlichen Projekttage für IT‑forensische Analysen vereinbaren.

Häufige Fragen zur präventiven IT‑Forensik

Wir sagen Ihnen, was die IT‑Forensik leisten kann.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Anzahl von Cyberangriffen stetig zunimmt und es nicht nur darum gehen kann, potenzielle Angriffe zu verhindern, sondern auf diese vorbereitet zu sein. Bei unserer präventiven IT‑Forensik stehen technische und organisatorische Maßnahmen zur Vorbereitung im Vordergrund, um im Fall eines Sicherheitsvorfalls schnell und zielgerichtet reagieren und eine IT‑forensische Nachuntersuchung optimal durchführen zu können. Unser allumfassendes Konzept zur Forensic Readiness bereitet Sie auf den Ernstfall vor und ist auf Ihre individuelle IT‑Infrastruktur angepasst.

Die Auswirkungen eines IT‑Sicherheitsvorfalls sind oftmals gravierend. Häufig kommt es zu längeren Ausfallzeiten und wirtschaftlichen Einbußen. Das Ziel von präventiver IT‑Forensik ist es somit, im Falle eines IT‑Vorfalls bestmöglich vorbereitet zu sein, um die Ausfallzeiten und Schadenshöhe zu minimieren und eine schnelle und sichere Wiederinbetriebnahme der Systeme zu gewährleisten. Gerade vorher erstellte Incident‑Response‑Pläne, kurz IRPs, stellen eine Schritt‑für‑Schritt‑Anleitung im Ernstfall dar.

Der beste Weg, um einen möglichen Schaden zu verringern, ist sich heute schon mit den Gefahren von morgen auseinanderzusetzen und auf den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt Abrufvereinbarungen und Rahmenverträge mit Forensik-Dienstleistern abzuschließen, damit IT‑Sicherheitsvorfälle schneller forensisch untersucht werden können. Unsere Rahmenverträge bieten Ihrem Unternehmen den Vorteil von individuell abgestimmten Vorsorgemaßnahmen, die an Ihre IT‑Infrastruktur angepasst sind. Durch die uns bekannte Umgebung ist es möglich, zielgerichtet zu agieren. Ebenfalls bieten wir Ihnen in der präventiven IT‑Forensik die Möglichkeit einer priorisierten Behandlung bei einem Vorfall durch eine festgelegte Erreichbarkeit unseres Teams. Dabei legen wir gemeinsam mit Ihnen eine Rückmeldefrist fest, bei welcher Sie nach einem Rückruf direkt eine fachgerechte Einschätzung von einem unserer IT‑Forensiker erhalten und ebenfalls eine Aussage darüber, wann wir bei Ihnen vor Ort sein können.

Unsere Rahmenverträge bieten neben der priorisierten Behandlung die Möglichkeit von monatlichen Projekttagen für IT‑forensische Analysen. Damit erhalten Sie regelmäßig einen aktuellen Stand über das Sicherheitsniveau Ihrer IT‑Infrastruktur. Zusätzlich bieten wir hilfreiche Workshops, Trainings und Schulungen an, die unter anderem ein Grundverständnis dafür aufbauen, wie es sich bei einem akuten Sicherheitsvorfall zu verhalten gilt, um etwaige Schäden zu verhindern. Mit unseren Rahmenverträgen erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, angepasst an Ihre Bedürfnisse und Ihre IT‑Infrastruktur.

Auch mit hohen IT‑Sicherheitsstandards lassen sich Sicherheitsvorfälle nicht immer vermeiden. Daher geht es in der präventiven IT‑Forensik bei der Forensic Readiness darum, sich optimal auf den Ernstfall vorzubereiten, um dadurch schnell und sicher agieren zu können. Im ersten Schritt unserer Forensic Readiness Beratung führen wir eine IST‑Analyse durch und überprüfen hierbei die vorhandene IT‑Infrastruktur dahingehend, dass nach einem Ernstfall genügend Spuren für eine IT‑forensische Auswertung vorhanden sind. Alle Schritte werden von uns dokumentiert und in einem Ergebnisbericht festgehalten.

Bei unserer Beratung orientieren wir uns nicht nur an den technischen Maßnahmen, sondern unterstützen auch bei organisatorischen Elementen, um sichere Abläufe für den Ernstfall zu implementieren. Hierbei geht es vorrangig um die Frage, wen es zu kontaktieren gilt und wer im Ernstfall welche Aufgabe zu erfüllen hat, um als Unternehmen die Lage schnell und sicher bewältigen zu können. Aufgrund der Ergebnisse unserer Analyse Ihrer IT‑Infrastruktur erarbeiten wir wirkungsvolle Maßnahmen, um sowohl die organisatorischen als auch die technischen Voraussetzungen zu optimieren. Hierbei beraten wir Sie bei der Umsetzung dieser Maßnahmen und bereiten Sie so bestmöglich auf einen IT‑Sicherheitsvorfall vor. Ziel ist es hierbei immer, die Schadenshöhe zu minimieren und eine Verkürzung der Ausfallzeiten zu gewährleisten, sodass es zu einer schnellen und vor allem sicheren Wiederinbetriebnahme Ihrer Systeme kommen kann.

Neben der Erstellung von sogenannten Incident‑Response‑Plänen, kurz IRPs, bieten wir diverse Schulungen und Trainings für Ihr Unternehmen an, um bestmöglich auf verschiedenste Szenarien vorbereitet zu sein. Hierbei geht es auch darum, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass jeder in der Handlungspflicht ist, die erlernten Maßnahmen fachgerecht einzuhalten. Unser IT‑Forensik‑Team bereitet Ihr Unternehmen durch den Einsatz präventiver Maßnahmen vollumfänglich auf den Ernstfall vor.

Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Rahmenverträge garantieren eine durchgängige Verfügbarkeit unseres Teams. Hier unverbindlich anfragen

Spezialisierte Berater für Ihre IT

Erfahrene Berater liefern passende Lösungen für Ihr Unternehmen. Lernen Sie hier eine Auswahl kennen.

Aufgelistet finden Sie Zertifikate und Mitgliedschaften der Unternehmensgruppe, die unseren hohen Anspruch belegen.

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK)

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK)

Svenja Mischur, eine unserer IT-Forensikerin, ist Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Kriminalistik (DGfK). Der Verband fördert proaktiv die Vernetzung von Experten aus der Kriminalistik-Fachwelt und unterstützt einen Wissensaustausch der Mitglieder in den verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Praxis, Aus- und Weiterbildung. Durch das aktive Engagement von Frau Mischur, ist sie über aktuelle Entwicklungen auf diesem Bereich informiert.

GIAC Cyber Threat Intelligence (GCTI)

GIAC Cyber Threat Intelligence (GCTI)

Die IT‑Forensikerin Svenja Mischur ist GIAC Cyber Threat Intelligence (GCTI) zertifiziert und verfügt damit als Beraterin über strukturierte Analysetrainings, um der komplexen und ständig veränderten Bedrohungslandschaft zu begegnen. Die Zertifizierung umfasst die Anwendung von strategischen, operativen und taktischen Cyberbedrohungsinformationen. Die GIAC Zertifizierung bestätigt die spezifischen Fähigkeiten von IT‑Sicherheitsexperten, die auf den höchsten Standards der Branche basieren.

Allianz für Cyber-Sicherheit

Allianz für Cyber-Sicherheit

Die Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), welche sich proaktiv der Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen widmet. Die intersoft consulting services AG ist Partner der ACS und engagiert sich proaktiv, um die IT-Sicherheit in Unternehmen zu stärken.

GIAC Network Forensic Analyst (GNFA)

GIAC Network Forensic Analyst (GNFA)

Unsere IT‑Forensikerin Sarah Becker ist als GIAC Network Forensic Analyst (GNFA) zertifiziert. Frau Becker absolvierte im Vorfeld ein Training am SANS‑Institut. Ihre Ausbildung umfasst somit weltweit anerkannte Qualitätsstandards von Trainings in den Fachbereichen IT‑Forensik und IT‑Sicherheit. Mit dieser Zertifizierung wird Fachwissen in der Netzwerkforensik bestätigt. Frau Becker ist eine Expertin für Netzwerkarchitektur, Netzwerkprotokolle und Reverse Engineering von Netzwerkprotokollen. Insbesondere erlangte sie tiefgreifendes Fachwissen über Verschlüsselungen, Kodierung, NetFlow-Analysen und Angriffsvisualisierungen sowie Protokollierung von Sicherheitsereignissen und Vorfällen.

GIAC Reverse Engineering Malware (GREM)

GIAC Reverse Engineering Malware (GREM)

Unser IT‑Forensiker Adrian Klick‑Strehl ist durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zertifizierter Reverse Engineering Malware Experte. Zuvor durchlief er das Training am SANS‑Institut, welches für weltweit anerkannte Qualitätsstandards von Trainings auf dem Gebiet der IT‑Forensik und IT‑Sicherheit bekannt ist. Herr Klick‑Strehl ist als GREM‑zertifizierter Spezialist in der Lage die Funktionsweise von Malware nachzuvollziehen und das Innenleben einer Malware in IT‑forensischen Analysen sowie in Incident Response Vorfällen zu untersuchen.

GIAC Advanced Smartphone Forensics (GASF)

GIAC Advanced Smartphone Forensics (GASF)

Svenja Mischur ist durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zertifizierte Advanced Smartphone Forensics (GASF). Ausgebildet wurde sie zuvor durch die anerkannten Trainings des SANS-Instituts. Hierdurch qualifiziert sie sich als Expertin auf dem Gebiet der forensischen Untersuchung von Mobiltelefonen und Tablets. Insbesondere erlangte sie tiefgreifendes Know-how in den Bereichen Windows Phone Forensics, iOS Forensics, Android Forensics, Blackberry Forensics sowie der Eventanalyse, Dateianalyse, Mobile Malware Analyse und der Analyse des Verhaltens von Applikationen auf mobilen Endgeräten.

ISO 27001 zertifiziert

ISO 27001 zertifiziert

Mit der Zertifizierung ihres Informationssicherheits-managementsystems (ISMS) nach ISO 27001 dokumentiert die intersoft consulting services AG ihre Fähigkeit, Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der ihr anvertrauten Informationen zu wahren. Die Kunden können damit auf eine angemessene Steuerung von Risiken vertrauen.
Zertifikat öffnen

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. ist ein Verein, der es sich zum Zweck macht, im Zeitalter der Digitalisierung die Sicherheit von Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern und auch international als Vorreiter zu positionieren. Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger sollen im Kampf gegen die Cyber-Kriminalität gestärkt werden. Die intersoft consulting services AG engagiert sich als Mitglied proaktiv und berät mit großer Kompetenz Unternehmen im Bereich Cyber-Sicherheit.

Advanced Persistent Threat (APT)

Advanced Persistent Threat (APT)

intersoft consulting ist qualifizierter APT-Response-Dienstleister des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dort offiziell gelistet. Damit erfüllt das Unternehmen die gemäß § 3 BSIG Auswahlkriterien, um gezielte Angriffe starker Gegner (Advanced Persistent Threat, APT) abzuwehren. Bei der Aufnahme als Dienstleister wird vom BSI auf eine Vielzahl von Kriterien geachtet. Eine durchgängige Erreichbarkeit sowie technische Ausstattung spielen dabei ebenso eine tragende Rolle wie juristisches Fachwissen.

ISO 9001 zertifiziert

ISO 9001 zertifiziert

Mit der Zertifizierung seines Qualitätsmanagements nach ISO 9001 dokumentiert die intersoft consulting services AG ihr Streben nach stetiger Verbesserung der Dienstleistungen, Prozesse und Kosteneffizienz, um die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern weiter zu erhöhen.
Zertifikat öffnen

GIAC Certified Incident Handler (GCIH)

GIAC Certified Incident Handler (GCIH)

Unsere IT‑Forensikerin Sarah Becker ist GIAC Certified Incident Handler zertifiziert. Dies bestätigt die Fähigkeit, Computersicherheits­vorfälle zu erkennen, entsprechend reagieren zu können und zu beheben. GCIH‑zertifizierte Experten können gängige Angriffstechniken, Vektoren und Tools verstehen und erforderliche Maßnahmen ableiten.

GIAC Certified Forensic Analyst (GCFA)

GIAC Certified Forensic Analyst (GCFA)

Unser IT‑Forensiker Adrian Klick‑Strehl ist durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zertifizierter Certified Forensic Analyst (GCFA). Mit der Qualifikation des GCFA verfügen wir über das Wissen und die Fertigkeiten fortgeschrittene Bedrohungen zu bearbeiten. Bei diesen werden oft komplexe Angriffstechniken wie persistente Bedrohungen oder anti‑forensische Maßnahmen eingesetzt, die es forensisch aufzuklären gilt.

Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. (DGuSV)

Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. (DGuSV)

Die intersoft consulting services AG ist für den Geltungsbereich „Forensische Datensicherung, Datenrekonstruktion, Datenauswertung“ als Firmenmitglied der Organisation Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. (DGuSV) eingetragen. Somit ist das Unternehmen auch in die Sachverständigenrolle des DGuSV für Firmenmitglieder eingetragen.

Certified Information Systems Security Professional (CISSP)

Certified Information Systems Security Professional (CISSP)

Unser IT-Forensiker Adrian-Klick-Strehl ist Certified Information Systems Security Professional und somit zertifizierter Experte im Bereich Informationssicherheit gemäß des International Information Systems Security Certification Consortium, Inc. (ISC)². Das Zertifizierungsverfahren prüft dabei das Wissen über die 8 Domänen wie z.B. Informationssicherheit, Sicherheitsarchitekturen, Netzwerksicherheit und Forensik ab. Um ein CISSP-Zertifikat zu erlangen, müssen die Kandidaten eine schriftliche Prüfung absolvieren. Neben der mindestens 5-jährigen Berufspraxis in mehreren Domänen des CISSP müssen zur Erhaltung der Zertifizierung regelmäßig Nachweise zur Weiterbildung eingereicht werden. Dies garantiert ein stets aktuelles IT-Security-Wissen.

Competence Center for Applied Security Technology e.V. (CAST)

Competence Center for Applied Security Technology e.V. (CAST)

Als CAST-Mitglied genießen wir den Zugang zu einem etablierten Kompetenznetzwerk. Der Verein ist Ansprechpartner für IT-Sicherheit und modernster Informationstechnologie und bieten vielfältige Dienstleitungen sowie Wissens- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau.

Cyber-Security Practitioner

Cyber-Security Practitioner

Mehrere Mitarbeiter der intersoft consulting services AG sind durch die Information Systems Audit and Control Association (ISACA) zum Cyber Security Practitioner (CSP) zertifiziert. Dies ist ein Zertifikatskurs in Kooperation mit der Allianz für Cybersicherheit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Damit ist man als Experte auf diesem Gebiet qualifiziert und in der Lage, einen Cyber-Sicherheits-Check durchzuführen, um die Cyber-Sicherheit in Unternehmen und Behörden zu beurteilen.

GIAC Battlefield Forensics and Acquisition (GBFA)

GIAC Battlefield Forensics and Acquisition (GBFA)

Unsere IT‑Forensikerin Joanna Lang‑Recht ist durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zu GIAC Battlefield Forensics and Acquisition (GBFA) zertifiziert. Das zeichnet sie zur gefragten Expertin auf dem Gebiet der IT‑Forensik aus. Frau Lang‑Recht absolvierte das Training am SANS-Institut, welches für höchste Qualitätsstandards von Trainings auf dem Gebiet der IT‑Forensik und IT‑Sicherheit renommiert ist. Sie qualifiziert sich als Expertin zur Erfassung von digitalen Daten von unteranderem Apple- und Microsoft Endgeräten sowie Cloudanbietern wie SharePoint und Netzwerkspeichern. Frau Lang‑Recht ist in der Lage in maximal 90 Minuten die Daten zu identifizieren und zu bewahren.

Servicepoint Cybersecurity

Servicepoint Cybersecurity

Die intersoft consulting services AG ist Teil der Sicherheitspartnerschaft Servicepoint Cybersecurity in Schleswig-Holstein. Der Servicepoint Cybersecurity ist eine Initiative der unabhängigen Organisation der Digitalwirtschaft DiWiSH. Sie bietet eine zentrale und vertrauliche Anlaufstelle für Anfragen zu präventiven Maßnahmen. Bei akuten Angriffen hilft die Stelle dabei, anonymisiert spezialisierte Cybersecurity-Unternehmen wie die intersoft consulting services AG nach Unterstützungsangeboten anzufragen.

GIAC Certified Forensic Examiner (GCFE)

GIAC Certified Forensic Examiner (GCFE)

Unsere IT‑Forensiker Svenja Mischur, Sarah Becker und Adrian Klick‑Strehl sind durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zu Forensic Examinern (GCFE) zertifiziert. Das macht sie zu gefragten Experten auf dem Gebiet der IT‑Forensik. Zuvor durchliefen sie das Training am SANS-Institut, welches für höchste Qualitätsstandards von Trainings auf dem Gebiet der IT‑Forensik und IT‑Sicherheit bekannt ist. Sie können auf Systemen hinterlassene Spuren durch Dateizugriffe, Datenlöschungen, Anschluss von externen Geräten, Programmausführungen, Benutzeraktivitäten im Netzwerk, Browsernutzung etc. identifizieren, sichern und auswerten.

GIAC Penetration Tester (GPEN)

GIAC Penetration Tester (GPEN)

Unser IT‑Forensiker Adrian Klick‑Strehl ist durch die Global Information Assurance Certification (GIAC) zertifizierter Penetration Tester (GPEN). Zuvor wurde er am SANS‑Institut ausgebildet, das weltweit anerkannte Trainings in dem Bereich IT‑Sicherheit anbietet. Herr Klick‑Strehl qualifiziert sich hierdurch als Experte, um Zielnetzwerke und -systeme auf Sicherheitslücken zu untersuchen.

  • BSI-zertifizierte Auditteamleiter für ISO 27001 auf der Basis von IT‑Grundschutz, De‑Mail‑Auditor und IS‑Revisor
  • ISO/IEC 27001 Lead Auditor, ISO/IEC 27001 Implementer, ISO/IEC 27001 Practitioner
  • GIAC Certified Forensic Examiner, GIAC Advanced Smartphone Forensics, GIAC Reverse Engineering Malware, GIAC Cyber Threat Intelligence, GIAC Certified Incident Handler, GIAC Penetration Tester, GIAC Battlefield Forensics and Acquisition
  • IT-Sicherheitsbeauftragte (TÜV)
  • Informatiker und Wirtschaftsinformatiker
  • Master of Engineering IT‑Sicherheit und Forensik
  • Bachelor of Science Allgemeine und Digitale Forensik
  • Cyber Security Practitioner (ISACA), IT Information Security Practitioner (ISACA)
  • Volljuristen (2 Staatsexamina), darunter promovierte Rechtsanwälte
  • Fachanwälte für IT‑Recht, gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht, Versicherungsrecht und Sozialrecht
  • Master of Laws in IT‑Recht, Medienrecht, Immaterialgüterrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und Recht des geistigen Eigentums
  • Bachelor of Laws für Informationsrecht und Wirtschaftsrecht
  • ISO 27701 Lead Implementer
  • TÜV‑zertifizierte Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditoren
  • Certified Information Privacy Manager (CIPM), Certified Information Privacy Professional (CIPP/E)
  • IT‑Compliance-Manager (ISACA) und Compliance-Officer (TÜV)
  • Datenschutzbeauftragte nach Verbandkriterien verpflichtet (BvD)

Referenzen

Wir beraten deutschlandweit Unternehmen und sind in allen Branchen vertreten. Dies ist ein Auszug unserer Referenzen.

IT-Forensik Referenzen

Standorte

Standorte
Mit bundesweiten Niederlassungen sind wir auch in Ihrer Nähe vertreten.

Kontaktieren Sie uns

Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Julia Reiter
Vertriebsleiterin
Gern beantworten wir Ihre Fragen oder erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier unverbindlich anfragen

PDF-Download

NEWSLETTERInfos zum Unternehmenkostenlose WebinareFachbeiträge