bg-clear

Fachbeitrag

intersoft consulting services AG
15. Juli 2008
|elements

Online-User hinterlassen jede Menge Spuren im Netz

Wettbewerber, Freunde und Feinde können diese leicht verfolgen. Überlegtes Verhalten und Softwarelösungen bieten Schutz.

Autor

Hans-Ulrich Bierhahn
Berater für IT-Sicherheit und Datenschutz

Leseprobe

»Manchmal kann schon eine kleine Notiz in einem Online-Gästebuch genügen, um Karrieren schnell auf Talfahrt zu schicken: Hans-Ulrich Bierhahn, Berater für IT-Sicherheit und Datenschutz bei der Hamburger Firma intersoft consulting services, surfte auf einer Webseite für Katzenliebhaber und fand dort im Gästebuch folgenden harmlosen Eintrag: › Ich wusste gar nicht, was für tolle Internetseiten meine Kollegin machen kann. ‹ Gekennzeichnet war das Lob mit der Firmen-E-Mail-Adresse der Verfasserin.

In wenigen Schritten recherchiert Bierhahn daraufhin die Firma, bei der die Seitengestalterin arbeitet, findet ihren Online-Spitznamen und googelt weiter. So gelangt er auch an ihren realen Namen – und entdeckt in einem Diskussionsforum ihre negativen Äußerungen über den Chef. Die Zusendung dieser Informationen an den Arbeitgeber hätte sie wohl den Job gekostet. …«

Weitere Infos

Der Artikel wurde von elements, in der Ausgabe Nr. 2 / August 2008 veröffentlicht. elements ist das Magazin für Geschäftskunden von O2.

Hier können Sie den gesamten Artikel ansehen: PDF öffnen