bg-clear

Fachbeitrag

intersoft consulting services AG
31. Januar 2016
|PinG – Privacy in Germany

PinG: Nach „Safe Harbor“: Die USA und das „angemessene Datenschutzniveau“

Autor

Johanna Laas, LL.M.
Managing Consultant Datenschutz und Compliance

Leseprobe

» Am 06.10.2015 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) endgültig: Das „Safe Harbor“-Agreement ist unwirksam. Unternehmen können sich folglich nun nicht mehr auf das Framework berufen, welches seit dem Jahr 2000 Datenübermittlungen in die USA erlaubte, solange das datenempfangende Unternehmen in den USA einen sogenannten „Safe Harbor“-Zertifizierung vorweisen konnte.

Für europäische Unternehmen, die Daten in die USA übermitteln, hat diese Entscheidung weitreichende Konsequenzen, denn zur Zeit ist unklar, ob und wie das angemessene Datenschutzniveau in den USA dieser Entscheidung hergestellt werden kann. … «

Weitere Infos

Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift »PinG – Privacy in Germany« (Ausgabe 01.16) veröffentlicht. Die PinG befasst sich der praktischen Umsetzung von Datenschutz und Compliance im Unternehmen. Außerdem erläutert Sie das Thema Privacy auf internationaler Ebene.

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen: PDF öffnen