bg-clear

Veranstaltung

intersoft consulting services AG
27. Januar 2015|Uelzen

Arbeitgeberverband Lüneburg: Soziale Netzwerke und Videoüberwachung

Facebook und Co. sind ein wahres Schlaraffenland für Unternehmen. Immer mehr Arbeitgeber erkennen den Nutzen von sozialen Netzwerken, sei es zum Zwecke des Marketings, der Kundenpflege oder der Personalakquise. Bei dem Einsatz ist jedoch neben dem wirtschaftlichen Nutzen immer auch auf die Einhaltung von datenschutzrechtliuchen Bestimmungen zu achten. Es gibt zahlreiche Fallstricke, bei denen Abmahnungen und Bußgelder drohen. Wie können Unternehmen diesen entgehen und trotzdem die unbegrenzten Möglichkeiten der neuen Medien für sich nutzen?

Die Videoüberwachung ist einer der wenigen Datenverarbeitungsmaßnahmen, die das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verhältnismäßig detailliert regelt. Der Grund für diese Sonderstellung ist der erhebliche Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Betroffenen, der mit Videoüberwachung verbunden ist. Das Bedürfnis der Privatwirtschaft, sich durch Videoüberwachungsmaßnahmen gegen Einbruch, Vandalismus und Diebstahl zu schützen, ist groß. Für Unternehmen stellt sich deshalb die Frage, wie Videoüberwachungsmaßnahmen datenschutzkonform gestaltet werden können.

Referent/in

Vorstand Thorsten Logemann,
Experte für Datenschutz und IT-Sicherheit

Wann und Wo

Dienstag, 27. Januar 2015
15:00 - 18:00 Uhr

Rathaus Uelzen
Herzogenenplatz 2
29525 Uelzen

Weitere Infos

Als Forum, Ratgeber und Interessenvertreter hat der AV-Lüneburg das Ziel, für die Interessen der Arbeitgeberschaft im Nordosten des Landes Niedersachsen einzustehen.

Weitere Informationen zum Verband finden Sie hier.