bg-clear

Veranstaltung

intersoft consulting services AG
25. September 2013|Hamburg

Business-Frühstück: Welche Rechte zum Spähangriff hat der Staat und wie können sich Unternehmen schützen?

Spähangriffe sind durch staatliche Überwachungsprogramme wie PRISM und Co. gerade in aller Munde. Unternehmen fehlt es oft an Aufklärung, was genau vonseiten des Staates gesetzlich erlaubt ist und wie sie sich wirksam schützen können.

Um Sie bei der Prävention vor unerlaubten Zugriffen zu unterstützen, möchten wir Sie über die aktuelle Gesetzeslage informieren und Ihnen praktische Handlungsempfehlungen geben:

  • Wie ist die Rechtslage: Welche Befugnisse hat der Staat?
  • Wie kann ich mich als Unternehmen vor unerlaubten Zugriffen schützen?
  • Was kann passieren, wenn Mitarbeiter mit ihren mobilen Endgeräten auf Reisen gehen?
  • Inwieweit ermöglichen es Unternehmen mit Standorten in Drittstaaten, wie den USA oder China, diesen Ländern auf ihre Daten zuzugreifen?
  • Ist es sinnvoll, beim Aufbau von IT-Landschaften auf Ressourcen innerhalb Europas zu vertrauen?
Referent/in

Vorstand Thorsten Logemann
Experte für Datenschutz und IT-Sicherheit

Dr. Hans M. Wulf
Rechtsanwalt und Fachanwalt für den Bereich IT-Recht

Wann und Wo

Mittwoch, 25. September 2013,
08:45 - 11:00 Uhr

SKW Schwarz Rechtsanwälte,
Ferdinandstraße 3,
20095 Hamburg

Weitere Infos

Haben Sie Interesse an diesem Event? Hier können Sie die Einladung ansehen und sich anmelden: Einladung Business Frühstück (PDF)