Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Weiter zum Inhalt
Externer Datenschutzbeauftragter

Externer Datenschutzbeauftragter Frankfurt

Unsere Datenschutzexperten aus Frankfurt am Main übernehmen für Sie alle datenschutzrelevanten Aufgaben.

Ihre Vorteile

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen einer Zusammenarbeit.

  • Hochqualifizierte Berater

    Die vielen unterschiedlichen Qualifikationen unserer Berater im Datenschutz und IT‑Bereich sind in der Branche einzigartig.

  • Keine Reisekosten

    Wenn Sie uns als externer Datenschutzbeauftragter wählen, entstehen für Sie keinerlei Reisekosten für persönliche Termine in Frankfurt.

  • Flexible Terminvereinbarung

    Durch die örtliche Nähe kann Ihr persönlicher Ansprechpartner aus Frankfurt im Bedarfsfall direkt für Sie da sein.

Ihr externer Datenschutzbeauftragter aus Frankfurt am Main

DSGVO erhöht Anforderungen für Unternehmen

Mit der DSGVO wurde im Jahr 2018 ein EU-weit geltender Datenschutzstandard für Unternehmen, die einen Sitz in der EU haben oder sich an den europäischen Markt wenden, etabliert, dessen Auswirkung vielfach jedoch noch unterschätzt wird. So sind deutsche Unternehmen, in denen in der Regel mehr als zwanzig Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, dazu verpflichtet, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Bei weniger Mitarbeitern bereits dann, wenn Verarbeitungen vorgenommen werden, die einer Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) unterliegen. Können Sie mit Gewissheit sagen, dass Ihr Unternehmen hinsichtlich datenschutzrechtlicher Vorschriften bestmöglich aufgestellt ist? Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass das Thema zwar allgemein an Bedeutung gewinnt und Verantwortliche sich vermehrt mit Aspekten des Datenschutzes auseinandersetzen, es aber dennoch oftmals an adäquaten betrieblichen Strukturen fehlt. Das Problem dabei: Die Geschäftsführer bzw. die geschäftsführenden Organe sind persönlich verpflichtet, alles Notwendige dahingehend zu unternehmen.

Erhalten Sie jetzt bedarfsgerechte Unterstützung durch einen externen Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt, der Sie theoretisch und praktisch begleitet. Wir beraten Sie zu sämtlichen Fragestellungen, etwa zum Arbeitnehmerdatenschutz oder zur Auftragsverarbeitung – gerne auch durch Mitarbeiterschulungen oder im Rahmen einer Begleitung bei Prüfungen durch die zuständige Aufsichtsbehörde. Kurzum: Behalten Sie den Blick fürs Wesentliche, wir kümmern uns um den Rest – transparent, kalkulierbar und rechtskonform.

video

Deshalb ist die intersoft consulting services AG die richtige Wahl

„Wuhinne mit de Naas?“ fragt sich zwangsläufig derjenige, der beim Thema Datenschutz denkt, „des laaft nit fort!“. Da kann man noch so lange „babbele“, mit der „Bagaasch“ muss man sich dann doch irgendwann einmal auseinandersetzen. Der clevere Frankfurter weiß, dass „Dorschenanner“ im Zweifel viel Zeit und Geld kostet, was am anderen Ende dann wieder fehlt. Und genau hier kommen wir ins Spiel, denn die intersoft consulting services AG kann Ihrem Unternehmen einen externen Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt stellen, der Ihnen den Rücken freihält und sich um all das kümmert, was „Erbsezähler“ halt so machen. Unsere Beratung ist pragmatisch, kostentechnisch planbar und juristisch handfest. Profitieren Sie von unserem Full-Service-Ansatz und einer Datenschutzberatung, die für jede Branche und Fragestellung die passende Antwort bereithält.

Unser Unternehmen hat als einer der ersten Dienstleister den Fokus auf sämtliche Aspekte des Datenschutzrechts gelegt, um Ihnen Beratung aus einer Hand bieten zu können. Verlassen Sie sich dabei auf unsere langjährige Expertise, auf einen geballten Wissenspool, gespeist aus grundlegenden Fertigkeiten eines Volljuristen und den vielfältigen Zusatzqualifikationen und Praxiserfahrungen unserer mehr als 40 Experten in ganz Deutschland. Unser Beratungsangebot sowie die externen Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt stehen grundsätzlich Unternehmen jeder Branche in vollem Umfang zur Verfügung. Wir sind der Partner an Ihrer Seite.

Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Attraktive Preismodelle angepasst für Unternehmen jeder Größe. Hier unverbindlich anfragen

Unsere Berater

Lernen Sie hier einige ausgewählte Berater kennen.

Aufgelistet finden Sie Zertifikate und Mitgliedschaften der Unternehmensgruppe, die unseren hohen Anspruch belegen.

Hamburger Datenschutzgesellschaft e.V. (HDG)

Hamburger Datenschutzgesellschaft e.V. (HDG)

Die “Hamburger Gesellschaft zur Förderung des Datenschutzes e.V.” wurde als Forum für den Datenschutz von Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien gegründet. Als Mitglied beim HDG wirken wir aktiv an der Weiterentwicklung von Datenschutzthemen mit.

CIPP/E-Zertifizierung

CIPP/E-Zertifizierung

Berater der intersoft consulting services AG sind durch die International Association of Privacy Professionals (IAPP) zum Certified Information Privacy Professional (CIPP/E) zertifiziert worden. Das Zertifikat ist ANSI- und ISO-konform (ISO 17024) und weist den Berater aus, über anerkannte Qualifikationen im europäischen Datenschutzbereich zu verfügen.

IAPP KnowledgeNet Chapter Chair

IAPP KnowledgeNet Chapter Chair

Dr. Nils Christian Haag ist KnowledgeNet Chapter Chair der IAPP am Standort Hamburg. Aufgabe ist es, die lokale Datenschutzgemeinschaft durch kostenlose Bildungstreffen regelmäßig zusammen zu bringen. In gut organisierten Netzwerktreffen für Mitglieder und Gäste werden datenschutzrelevante Themen präsentiert und diskutiert.

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V (GDD)

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V (GDD)

intersoft consulting services ist Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V (GDD). Die GDD tritt für einen sinnvollen, vertretbaren und technisch realisierbaren Datenschutz ein.

CIPM-Zertifizierung

CIPM-Zertifizierung

Berater der intersoft consulting services AG sind durch die International Association of Privacy Professionals (IAPP) zum Certified Information Privacy Manager (CIPM) zertifiziert worden. Die CIPM ist die einzige weltweit akkreditierte Zertifizierung im Datenschutzmanagement und bildet Ansprechpartner mit hoher Expertise für das Tagesgeschäft in allen Belangen des Datenschutzes aus. Die Zertifizierung ist zudem ISO akkreditiert (ISO 17024:2012).

ISO 9001 zertifiziert

ISO 9001 zertifiziert

Mit der Zertifizierung seines Qualitätsmanagements nach ISO 9001 dokumentiert die intersoft consulting services AG ihr Streben nach stetiger Verbesserung der Dienstleistungen, Prozesse und Kosteneffizienz, um die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern weiter zu erhöhen.
Zertifikat öffnen

Nach Verbandskriterien des BvD verpflichtet

Nach Verbandskriterien des BvD verpflichtet

intersoft consulting services ist mit ihren externen Datenschutzbeauftragten nach den Verbandskriterien „Fachkunde“ und „Zuverlässigkeit“ des Berufsverband der Datenschutzbeauftragten e.V. (BvD) verpflichtet. Die Kriterien gewährleisten ein hohes und konstantes Datenschutzniveau.

Top-Berater

Top-Berater

intersoft consulting services hat die Auszeichnung „Top-Berater“ erhalten und ist somit ins Qualitätsregister für Berater von ServiceValue aufgenommen. Im Rahmen eines Prüfverfahrens von ServiceValue und dem Hamburger Consulting Club (HCC) wurden die Gebiete Company, Collaboration und Competence bewertet sowie das Testat mit herausragendem Prüfergebnis erstellt.

  • Volljuristen (2 Staatsexamina), darunter promovierte Rechtsanwälte
  • Fachanwälte für IT‑Recht, gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht, Versicherungsrecht und Sozialrecht
  • Master of Laws in IT‑Recht, Medienrecht, Immaterialgüterrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und Recht des geistigen Eigentums
  • Bachelor of Laws für Informationsrecht und Wirtschaftsrecht
  • TÜV‑zertifizierte Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditoren
  • Certified Information Privacy Manager (CIPM), Certified Information Privacy Professional (CIPP/E)
  • IT‑Compliance-Manager (ISACA) und Compliance-Officer (TÜV)
  • Datenschutzbeauftragte nach Verbandkriterien verpflichtet (BvD)
  • BSI-zertifizierte Auditteamleiter für ISO 27001 auf der Basis von IT‑Grundschutz, De‑Mail‑Auditor und IS‑Revisor
  • ISO/IEC 27001 Lead Auditor, ISO/IEC 27001 Implementer, ISO/IEC 27001 Practitioner
  • GIAC Certified Forensic Examiner, GIAC Advanced Smartphone Forensics, GIAC Reverse Engineering Malware, GIAC Cyber Threat Intelligence, GIAC Certified Incident Handler, GIAC Penetration Tester
  • IT-Sicherheitsbeauftragte (TÜV)
  • Informatiker und Wirtschaftsinformatiker
  • Master of Engineering IT‑Sicherheit und Forensik
  • Bachelor of Science Allgemeine und Digitale Forensik
  • Cyber Security Practitioner (ISACA), IT Information Security Practitioner (ISACA)

Aufsichtsbehörde Hessen

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Für Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main sowie allen anderen Orten von Hessen ist Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch der zuständige Ansprechpartner. Er wurde am 18. September 2003 vom Hessischen Landtag zum Landesdatenschutzbeauftragten gewählt und ist seit dem 25. Mai 2018 zudem der Hessische Beauftragte für Informationsfreiheit. Der in Mannheim geborene Rechtswissenschaftler, der u.a. als Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungsrecht an der Eberhard Karls Universität in Tübingen tätig war und seit April 2013 emeritiert ist, agiert als oberster Dienstherr als Überwachungsorgan hinsichtlich des Hessischen Datenschutzgesetzes sowie aller übrigen datenschutzrechtlichen Regelungen. Im Fokus standen dabei zuletzt Aspekte wie das Standard-Datenschutzmodell, Personalausweiskopien, Wahlhelferdateien oder auch Patienteninformationen und Verarbeitungen durch Datensammelstellen.

Ein wesentlicher Aspekt, der dazu beigetragen hat, dass immer mehr Unternehmen den Themenkomplex „Datenschutz“ beachten, folgt aus Artikel 39 der DSGVO. Daraus ergibt sich eine Kooperationspflicht des Datenschutzbeauftragten und damit letztlich auch des Unternehmens mit der zuständigen Aufsichtsbehörde. Kommt es beispielsweise zu einem Datenschutzvorfall, verlangt die Bewertung ein besonderes Augenmerk dahingehend, ob dieser Vorfall meldepflichtig ist und was ggf. gemeldet werden muss und sollte. Neben der technischen Einschätzung ist hier insbesondere eine fundierte Kenntnis der Rechtslage wichtig.

Bild von Frankfurt

Unsere Berater unterstützen Sie ganzheitlich

Die Tätigkeit des Hessischen Landesbeauftragten ist geprägt von der Rolle des Bundeslandes als Verkehrsdrehkreuz sowie im Besonderen durch die Rolle der Stadt Frankfurt am Main als Finanz- und Wirtschaftsmetropole mit weit überregionaler Bedeutung. Dennoch werden im Wesentlichen vor allem Eingaben durch Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Behörden und Verbände behandelt, die im Zweifelsfall zu einer Überprüfung Ihres Unternehmens führen können.

In einem solchen Fall ist es sinnvoll, auf einen externen Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt zurückgreifen zu können, der zwischen Ihrem Unternehmen und dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vermittelt und koordiniert. Wir sind die Kompetenz in Ihrem Unternehmen, die alle datenschutzrechtlichen Aspekte berücksichtigt und Behördenanfragen bearbeitet und Sie dabei ganzheitlich berät. So kann es etwa um eine Risikoabwägung gehen, um sich zwischen einer Selbstbelastung oder einem Verstoß gegen die gesetzliche Mitwirkungspflicht zu entscheiden – mit unseren Handlungsempfehlungen haben Sie stets alle Optionen auf dem Tisch. Wir richten unser Hauptaugenmerk auf den individuellen Einzelfall, forcieren einen kooperativen Dialog und erreichen somit mitunter, dass Verstöße lediglich zu einer Verwarnung führen oder anderweitig gelöst werden können. Setzen Sie auf die langjährige Expertise und Erfahrung unserer Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt, wir präsentieren Ihnen die passende Lösung für jedes denkbare Datenschutzproblem.

Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Datenschutzbeauftragter aus Frankfurt an Ihrer Seite. Kontaktieren Sie uns. Hier unverbindlich anfragen

Referenzen als externer Datenschutzbeauftragter

Wir beraten deutschlandweit hunderte Unternehmen und sind daher in allen Branchen vertreten. Dies ist nur ein Auszug unserer Referenzen.

Danone
UCI
Suzuki
Skoda
Sanofi
Maersk
Schmitz Cargobull
Greenpeace

Häufige Fragen zum Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt

Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema Datenschutzbeauftragter.

Auch in Frankfurt fordert die DSGVO von Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn

  • die Haupttätigkeit des Unternehmens eine umfangreiche, regelmäßige und systematische Überwachung von Personen bedingt (Art. 37 Abs. 1 b) DSGVO) oder
  • in der umfangreichen Verarbeitung sensibler Daten wie z.B. Gesundheitsdaten besteht (Art. 37 Abs. 1 c) DSGVO).

Daneben muss in Deutschland ein Datenschutzbeauftragter benannt werden, wenn entweder

  • mindestens 20 Mitarbeiter ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind (§ 38 Abs. 1 S. 1 BDSG)
  • oder unabhängig von der Personenanzahl, das Unternehmen Datenverarbeitungen vornimmt, die aufgrund ihres hohen Risikos für die Rechte und Freiheiten von Personen eine Datenschutz-Folgenabschätzung erfordern (§ 38 Abs. 1 S. 2 BDSG).
  • Das Unternehmen personenbezogene Daten geschäftsmäßig zum Zweck der Übermittlung, der anonymisierten Übermittlung oder der Markt- oder Meinungsforschung verarbeitet. (§ 38 Abs. 1 S. 2 BDSG).

Der Datenschutzbeauftragte darf ein Mitarbeiter des Unternehmens oder ein externer Dienstleister aus Frankfurt sein. Soll ein interner Mitarbeiter Datenschutzbeauftragter werden, muss dieser zum Zeitpunkt der Bestellung über das gesetzlich vorgeschriebene, berufliche Fachwissen im Datenschutzrecht und in der Datenschutzpraxis verfügen. Zudem sollte geprüft werden, dass dieser keinem Interessenkonflikt gem. Art. 38 Abs. 6 Satz 2 DSGVO unterliegt. Andernfalls gilt der Datenschutzbeauftragte beide Male als nicht bestellt, was wiederum ein Verstoß gegen die DSGVO darstellt.

Bei einem externen Dienstleister hingegen ist diese Gefahr von vornherein ausgeschlossen. Solche und weitere Vor- und Nachteile finden Sie in unserer grafischen Gegenüberstellung interner, externer Datenschutzbeauftragter.

Ein externer Datenschutzbeauftragter aus Frankfurt wird oft im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags tätig. Die Kosten, die dafür anfallen, richten sich also vor allem nach Art und Umfang der zwischen den Parteien vereinbarten Tätigkeit. Diese wiederum hängt von vielen individuellen Faktoren ab, etwa wie groß das Frankfurter Unternehmen ist, ob sensible Daten verarbeitet werden, wie der Datenschutz bisher im Unternehmen gehandhabt worden ist oder wie viele der im Datenschutz anfallenden Tätigkeiten intern bzw. extern erledigt werden sollen. Dabei gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Geschäftsmodelle von externen Datenschutzbeauftragten auf dem Markt. Diese reichen von reiner Softwareangeboten, mit denen das Unternehmen dann eigenständig die Vorgaben der DSGVO umsetzten müssen, bis zu Komplettangeboten, die alle Eventualien abdecken. Daneben hat die Ausbildung und Expertise des externen Datenschutzbeauftragten Auswirkungen auf die Kosten. Ein Datenschutzbeauftragter mit einem mehrjährigen Studium in den Bereichen Wirtschaft, Recht oder IT verlangt ein höheres Gehalt als ein Datenschutzbeauftragter, der von Ausbildungsanbietern wie TÜV, IHK oder DEKRA in 1-2 Wochen zum DSB zertifiziert wurde.

Der Standort Frankfurt

Unsere Niederlassung in der Finanz- und Wirtschaftsmetropole Deutschlands

Die in Frankfurt am Main ansässige Niederlassung der intersoft consulting services AG finden Sie zentral gelegen im südlichen Westend, mittig zwischen Festhalle/Messe, Hauptbahnhof und Taunusanlage. Fußläufig erreichbar von der Frankfurter Alten Oper, dem Rothschildpark und dem international bekannten Ausstellungs- und Handelszentrum.

Nehmen Sie Datenschutz und all das, was damit in Verbindung steht, aktiv in die Hände – mit den Dienstleistungen der intersoft consulting services AG und unseren externen Datenschutzbeauftragten aus Frankfurt sind Sie jederzeit bestens betreut. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.

Externer Datenschutz am Standort Frankfurt

Standort Frankfurt

intersoft consulting services AG
Niedenau 13 - 19
60325 Frankfurt
Deutschland

Telefon: +49 69 977 835 07


Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf dieser Seite: Externer Datenschutzbeauftrager

Kontaktieren Sie uns

Hintergrundgrafik intersoft consulting services AG
Julia Reiter
Vertriebsleiterin
Gern beantworten wir Ihre Fragen oder erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier unverbindlich anfragen

PDF-Download