bg-clear

Veranstaltung

intersoft consulting services AG
13. November 2008|Hamburg

Jahresevent 2008: IT-Risiken managen – Rezepte für ein vorzügliches Fünf-Gänge-Menü

Bei der hochkarätigen Fachveranstaltung referieren Spezialisten aus den Bereichen Datenschutz, Recht und IT zu aktuellen Entwicklungen.

Wann und Wo

13. November 2008

Hotel Le Royal Meridien
An der Alster 52 - 56
20099 Hamburg

Weitere Infos

Hier können Sie die Agenda zum Seminar ansehen: PDF öffnen

Nähere Details zu den Schwerpunktthemen:

Erste Hilfe beim Kochen – Krisenplan für Unternehmen

  • Was tun bei angebranntem, versalzenem oder bitterem Nachgeschmack? Der Störfall in der chemischen Fabrik, der Rückruf fehlerhafter Produkte oder Korruptionsvorwürfe – alle großen Krisen haben gemeinsam, dass sie überraschend kommen und schnell und professionell reagiert werden muss. Ein vorbereiteter Krisenplan mit festgelegten Aufgaben und Arbeitsabläufen hat im »worst case« eine ebenso große Bedeutung, wie eine reibungslose und effektive Kommunikationsstruktur. Zu den materiellen Verlusten einer Krise kommt der drohende Imageschaden für das Unternehmen. Anschauliche Praxisbeispiele gemanagter Unternehmenskrisen im In- und Ausland des Referenten, geben Ihnen die Möglichkeit, im Vergleich den eigenen Standort besser zu bestimmen.

Damit die Küche nicht kalt bleibt – Erfahrungen in der Notfallvorsorge

  • Der Koch braucht seinen funktionierenden Herd, sonst kann er nicht arbeiten. Unternehmen benötigen verfügbare Informationen, sonst können sie ihre Geschäftsprozesse nicht »auf großer Flamme« fertigkochen. Ein Stromausfall genügt und es könnte sein, dass der Gast geht, bevor das Gericht fertig ist. Genauso ist es im Unternehmen: Die Sicherstellung der Verfügbarkeit der technischen Ressourcen spielt eine immer bedeutendere Rolle, wird aber teilweise unterschätzt und sehr einseitig betrachtet. Der Beitrag zeigt, dass Notfallvorsorge in der IT kein »nice to have« ist, sondern geplant durchgeführt werden muss. Ein Berater und ein Unternehmen berichten über Hintergründe und Erfahrungen in der Notfallvorsorge.

Maria, ihm schmeckt's nicht – Wenn eigenwilliges Betreiben von IT vor dem Richter landet

  • Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, über die Umsetzung von Regeln und Vorschriften in der IT offenbar schon. Zeigen sich die Bedürfnisse in der jeweiligen Unternehmenspraxis auch noch so unterschiedlich, ist es nicht damit getan, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht. Querelen darüber, welche Regeln für einen IT-Betrieb gelten, wie diese umzusetzen sind und welche Strafen bei deren Übertretung anfallen sollten, haben bereits eine Reihe richterlicher Urteile hervorgebracht. Der Vortrag zeigt anhand kurioser Fälle und Entscheidungen der Justiz, welche Regeln es im IT-Betrieb tatsächlich zu beachten gilt.

Damit Sie nicht in Teufels Küche kommen – Datenschutzgerechte Videoüberwachung

  • Nicht um den heißen Brei herum reden – Sinn und Unsinn von Videoüberwachungen
  • Klar wie Kloßbrühe – Die Gesetzeslage
  • Harte Nüsse sind zu knacken – Zielsetzung und Konzeption
  • Reinen Wein einschenken, aber wie? – Einbeziehung der Mitarbeiter
  • Der Blick über den eigenen Tellerrand – Begrenzung des Überwachungsbereichs
  • Frisch oder Konserve? – Live-Überwachung oder Videoaufzeichnung
  • Das Salz in der Suppe – Optimale Kamera-Standorte
  • Lieber auf kleiner Flamme kochen – Auswertung und Datenweitergabe
  • Ablöschen, damit nichts anbrennt – Umgang mit Löschfristen und -verfahren

Wenn Sie noch weitere Fragen zu unserem Jahresevent haben, dann schreiben Sie uns: event@intersoft-consulting.de oder rufen Sie uns an: 040 80 81 08-0